Hameln: 05151 93040
Springe: 05041 94220
Lügde: 05281 93980
Termin online vereinbaren
Jetzt Termin online vereinbaren

THG-Quote für Ihr Elektroauto

Umwelt schützen und Geld verdienen – die THG-Quote für E-Autos

Elektroauto-Besitzer können nicht nur etwas zum Umweltschutz beitragen, sondern seit dem 1. Januar 2022 mit der THG-Quote für E-Autos gleichzeitig auch noch Geld verdienen. Was die THG-Quote ist, wie sie funktioniert und was zu beachten ist, erklären wir Ihnen hier … und natürlich auch, wie Ihnen die persönlichen Ansprechpartner des Autohauses Gebr. Siekmann GmbH dabei helfen können.

THG-Quote: Was ist das?

Um klimaneutral zu werden, hat der Deutsche Bundestag verschiedene Maßnahmen festgelegt. Im Verkehrsbereich müssen zum Beispiel Mineralölunternehmen eine bestimmte Quote für CO2-Einsparungen erfüllen. Die sogenannte Treibhausgasminderungsquote, kurz THG-Quote, beschreibt demnach den jährlich eingesparten CO2-Ausstoß.

Erfüllen die Unternehmen die gesetzlichen Vorgaben nicht, müssen sie entweder eine Strafe zahlen oder sich Emissionsrechte oder auch Verschmutzungsrechte nachkaufen. Die THG-Quote steigt übrigens von Jahr zu Jahr. Momentan liegt sie bei 7 Prozent, im Jahr 2030 bereits bei 25 Prozent CO2-Einsparung.

Als gesetzliche Grundlagen für die THG-Quote in Deutschland gelten das Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) und die 38. Bundes-Immissionsschutzverordnung (38. BImSchV). In § 37 des BImSchG ist geregelt, dass Unternehmen in Deutschland in 2022 für jede zusätzliche Tonne CO2 über der auferlegten THG-Quote, Strafe zahlen müssen.

Was bedeutet die THG-Quote für E-Auto-Besitzer?

Laut Umweltbundesamt werden mit Elektrofahrzeugen, die rein elektrisch statt mit fossilen Brennstoffen gefahren werden, deutlich CO2 Emissionen eingespart. Und das soll belohnt werden. Seit dem 1. Januar 2022 können nicht nur Unternehmen mit Elektroauto-Flotte, Energieversorger, Elektromobilitätsdienstleister oder Ladeinfrastrukturbetreiber, sondern auch Sie als Privatperson ihre THG-Quote verkaufen.

Bis zu 350 Euro jährlich sind für Sie als Elektroauto-Besitzer*in drin. Wenn Sie demnach ein Elektrofahrzeug mit reinem Batteriebetrieb besitzen, können Sie die THG-Quote beantragen und an Unternehmen verkaufen. Sie verdienen also mit Ihren eingesparten CO2-Emissionen bares Geld.

THG-Quote für Ihr E-Auto beantragen – so funktioniert es

Die THG-Quote ist tatsächlich eine erstklassige Fördermöglichkeit für Besitzer*innen von Elektroautos. Der Verkauf der THG-Quote erfolgt allerdings nicht direkt an die Unternehmen – das wäre viel zu kompliziert. Vielmehr wickeln Sie Ihre Förderung entweder über Ihren Stromanbieter oder über ein spezialisiertes Unternehmen ab. Dazu gehört zum Beispiel auch unser Autohaus als Anbieter für BMW-Elektroautos in Hameln, Springe oder Lügde. Wir bündeln einzelne Quoten und veräußern sie dann gesammelt an die Konzerne. Wer sich bei der Wahl eines seriösen Anbieters unsicher ist, kann sich auch online über Vergleichsportale detailliert informieren. Gerne unterstützen wir Sie auch persönlich oder online über unsere Website bei der Beantragung der THG-Quote.

Wer kann die THG-Quote noch beantragen?

Nicht nur E-Auto-Besitzer haben die Möglichkeit, die THG-Quote zu beantragen. Alle Elektrofahrzeuge, ausgenommen Hybridfahrzeuge, sind in Deutschland quotenberechtigt. Auch reine Batterie-Elektrofahrzeuge der Fahrzeugklassen M1 (Pkw), N1 (leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 t), N2/N3 (schwere Nutzfahrzeuge ab 3,5 t) sowie Busse (Fahrzeugklasse M3) sind berechtigt. Außerdem können geleaste oder Firmenfahrzeuge gefördert werden. Hierbei muss der Halter oder die Halterin, der oder die im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) eingetragen ist, Antragssteller*in der THG-Quote sein. Und auch Ladepunktbetreibende oder Unternehmen können profitieren.

Geld verdienen leicht gemacht: Schritt für Schritt zur THG-Quote E-Auto

Das Umweltbundesamt legt jährlich den durchschnittlichen Stromverbrauch eines E-Fahrzeuges fest und berechnet die Quote. Das heißt, Sie machen die Quote geltend, indem Sie nachweisen, dass ein Batterie-E-Auto oder anderes E-Fahrzeug mit Zulassung auf Sie angemeldet ist – auch das können Sie direkt über unsere Website erledigen. Weitere Belege, wie zum Beispiel die gefahrenen Kilometer, sind nicht nötig. Den Besitz des E-Autos können Sie mithilfe der Zulassungsbescheinigung Teil 1, dem Fahrzeugschein, nachweisen. Einfach in einem unserer BMW-Autohäuser anmelden und wir übernehmen dann den Rest für Sie.

Bei Verkauf: Die THG-Quote E-Auto gilt

Beim Verkauf Ihres Elektroautos nach THG-Quoten-Beantragung benachrichtigen Sie uns einfach direkt. Ist die Auszahlung der THG-Quote zu diesem Zeitpunkt bereits erfolgt, müssen Sie keine weiteren Maßnahmen in die Wege leiten. Und auch die erhaltene Prämie muss nicht zurückgezahlt werden. Für jedes Elektrofahrzeug ist einmal pro Jahr eine Auszahlung möglich. Der neue Besitzer oder die neue Besitzerin kann im Folgejahr einen neuen Antrag für dieses Fahrzeug stellen. Auch dabei unterstützt Sie unser BMW-Team Siekmann gerne.

THG-Prämie und die Steuern

Privatpersonen müssen Erlöse der THG-Quote nicht versteuern. Sie erwerben die THG-Quote als private Halterin oder als privater Halter nicht entgeltlich. Sie ist ein Produkt aus den eingesparten Emissionen der geschätzten Strommenge und einem Nachweis der Zulassungsbescheinigung, sodass sie jährlich neu entsteht. Allerdings beraten Sie sich dazu am besten im Detail mit Ihrer Steuerberaterin oder Ihrem Steuerberater.

Wie finden Sie den richtigen Dienstleister für die Beantragung der THG-Quote E-Auto?

Mittlerweile gibt es unzählige Anbieter, die Ihnen die Abwicklung der THG-Quote für Ihr Elektroauto offerieren. Doch welcher ist der richtige? Am besten Sie informieren sich ganz genau. Denn es eilt nicht. Sie haben Zeit, das passende Abwicklungsunternehmen zu finden. Die Frist für die Einreichung beim Umweltbundesamt ist der 28. Februar des Folgejahres. Beachten Sie, welche Bedingungen der Anbieter an Sie stellt. Müssen Sie zum Beispiel Stromkunde sein oder wird Ihnen ein Mindesterlös zugesichert? Wir vom Autohaus Gebr. Siekmann GmbH stehen Ihnen mit Rat und Tat sowie einer individuellen Beratung immer zur Seite.

Wenn Sie Ihre Abwicklung lieber nicht online machen möchten oder Sie grundsätzlich Fragen zum Thema haben, lassen Sie sich am besten persönlich beraten. Ehrliche Anbieter übernehmen gerne eine umfangreiche Beratung in Sachen THG-Quote E-Auto. Auch wir erklären Ihnen gerne alles rund um die Elektromobilität bei BMW persönlich und direkt.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sie haben Fragen oder Interessieren sich für das Thema E-Mobilität? Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir melden uns schnellstmöglich zurück!

Hameln: 05151 93040
Springe: 05041 94220
Lügde: 05281 93980