Reichweite E-Auto

Reichweite E-Auto – das sollten Sie wissen

Das Thema Elektromobilität nimmt immer mehr Fahrt auf und die Anzahl der E-Fahrzeuge auf den Straßen wird immer größer. Die Gründe sind verschieden: Zum einen steht der Schutz der Umwelt und eine Reduktion der schädlichen Treibhausgase an erster Stelle. Andere sehen große Vorteile darin, die Betriebskosten für ihr Fahrzeug im Gegensatz zu Autos mit Verbrennungsmotoren zu reduzieren. Viele stehen der E-Mobilität aber auch noch skeptisch gegenüber. Besonders beim Thema Reichweite von E-Autos ergeben sich Fragen, da das Wissen darüber oft noch komplett fehlt. Alle wichtigen Informationen zum Thema Reichweite von E-Autos lesen Sie hier.

Vielleicht dachten Sie bisher auch: E-Autos sind nur für Kurzstrecken brauchbar – für den Alltag sind sie jedoch gänzlich ungeeignet. Ein weiteres Problem, was viele sehen, sind die fehlenden Lademöglichkeit der Stromer. Doch zum Glück wurden die E-Autos über die letzten Jahre immer weiterentwickelt, der alternative Antrieb ist mittlerweile auch für lange Strecken geeignet.
Und auch die Ladeinfrastruktur ist im Wandel, sodass diese stetig weiter ausgebaut und optimiert wird.

Um alle entscheidenden Fragen klären zu können, beraten wir Sie in unseren BMW-Autohaus Siekmann mit drei Standorten in Hameln, Lügde und Springe gerne detailliert zum Thema Elektromobilität. Wussten Sie zum Beispiel, dass BMW mit dem Modell BMW iX xDrive 50 mit einer Testreichweite von 610 Kilometern ganz weit vorn liegt? Bestimmt finden wir auch für Sie das passende Modell mit der gewünschten Reichweite und Ausstattung.

Die echte Reichweite der E-Autos ist entscheidend

Was nützt einem Elektroauto die größte Batterie, wenn es am Ende Stunden dauert, sie aufzuladen? Andersherum kann, je größer die Kapazität des Akkus, mehr Energie bereitgestellt werden. Sie sehen, das Thema Reichweite ist umfangreich und für viele komplettes Neuland. Wie viel ein Benziner oder Diesel verbraucht, ist meist aufgrund der langjährigen Erfahrung hinlänglich bekannt. Doch wie viel Strom ein E-Auto verbraucht und welche Reichweite es am Ende damit hat, ist im Grunde die entscheidende Frage, ob es wirtschaftlich betrieben werden kann.

Wie rechnet man den E-Auto Verbrauch aus?

Diesel- und Benzinverbrauch können die meisten Fahrerinnen und Fahrer gut einschätzen. Bei Elektroautos ist das anders. Aufgrund der fehlenden Erfahrung scheuen sich viele davor, sich damit näher zu befassen. Doch im Grunde ist es gar nicht so schwer: Denn genau wie beim Ottomotor rechnet man beim E-Auto den Verbrauch auf 100 Kilometer aus – natürlich nicht in Litern, sondern in Kilowattstunden Strom. Die Formel, die Sie zum Errechnen der Reichweite Ihres Elektroautos nutzen können, lautet:

Reichweite (km) = Batteriekapazität (kWh) : Energieverbrauch (kwWh/100 km) x 100.

Wie viel ein E-Auto tatsächlich verbraucht, hängt dann aber auch von vielen anderen Faktoren ab. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Fahrzeugmodell,
  • Effizienz des Motors,
  • Ladeverlust,
  • Akkukapazität,
  • Strecken und Fahrstil.

Was zählt noch für die Reichweite des E-Autos?

Nicht nur Technik, Fahrstil und Geschwindigkeit sind für die Ermittlung der E-Auto Reichweite entscheidend – auch die Außentemperatur ist dabei zu berücksichtigen. Ebenso wirkt sich das Transportieren von Lasten, ein niedriger Reifendruck, schnelles Beschleunigen oder auch Fahren mit offenem Fenster auf die Reichweite aus. Auch das Alter der Batterie spielt natürlich eine Rolle.

Die meisten Hersteller geben Werte an, die unter perfekten Bedingungen in Laborumgebung gemessen werden. In der Praxis kommen die oben genannten Faktoren hinzu, die sich auf die Reichweiter der E-Autos auswirken können. Lassen Sie sich am besten in einer unserer BMW-Niederlassungen ehrlich und detailliert dazu beraten.

Tipps zum Erhöhen der Reichweite des E-Autos

Genau wie bei Verbrennern hängen Verbrauch und die fahrbaren Kilometer, ohne zu tanken von mehreren Faktoren ab. Um eine höhere Reichweite mit Ihrem E-Auto zu erreichen, können Sie folgende Tipps beherzigen:

  • Fahren Sie mit dem vorgegebenen Reifendruck.
  • Fahren Sie vorausschauend und mit nicht zu starker Beschleunigung.
  • Nutzen Sie die Bordelektronik, wie Klimaanlage oder Heizung, angemessen.

Durch Sitzheizung oder Lüftung sowie die niedrigeren Außentemperaturen verbrauchen E-Autos im Winter selbst bei vorausschauender und langsamer Fahrweise mehr Strom. Der Grund liegt in der Batterie, der aufgrund der Außentemperatur weniger Energie entnommen werden kann. Die Reichweite verringert sich somit ganz automatisch. Die Ladezeit erhöht sich bei einer kalten Batterie jedoch. Doch auch im Winter können Sie die Reichweite des E-Autos durch kluges Handeln erhöhen:

  • Heizen Sie das E-Auto am Stromnetz vor.
  • Parken Sie das Auto am besten in der Garage.
  • Die Heizung verbraucht in der Umluftstellung weniger Energie.
  • Direkt nach dem Fahren die Batterie laden.

Schlau „tanken“ für die E-Auto Reichweite

Mit einem E-Auto tankt man keinen Sprit, sondern man lädt Strom. Und hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen kann man die heimischen Steckdosen zum Laden nutzen. Das dauert allerdings ziemlich lange. Außerdem können Sie zu Hause Wechselstrom-Wallboxen installieren lassen. Gerne beraten Sie unsere Fachleute des BMW-Autohauses Siekmann dazu im Detail. Und letztendlich können Sie Ihren Strom natürlich auch an öffentlichen Ladesäulen tanken. Die Ladeinfrastruktur wird stetig weiter ausgebaut, sodass auch Vielfahrer sich keine Sorgen über fehlende Lademöglichkeiten machen müssen. Beim Thema Strom laden ist am Ende entscheidend, wie lange das E-Auto benötigt, um Strom für 100 Kilometer an der Gleichstrom-Schnellladestation oder der Wallbox aufzuladen.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sie haben Fragen oder Interessieren sich für das Thema E-Mobilität? Rufen Sie uns an oder hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir melden uns schnellstmöglich zurück!

Anfrage Aktuelles

Strom für E-Auto

Immer mehr Elektroautos fahren auf unseren Straßen. Doch gerade in Zeiten von Energiekrisen stellt sich die Frage: Reicht der Strom eigentlich für alle? Oder überlasten die vielen stromfressenden E-Autos unser Stromnetz zu stark? Lesen Sie hier mehr zu dem Thema Strom für E-Autos.

Ladezeit E-Auto

Das Thema Elektromobilität ist in aller Munde. Ein wichtiger Punkt für Verbraucher ist neben der Reichweite vor allem auch die Ladezeit von E-Autos. Denn bei einem Elektroauto dauert der Ladevorgang viel länger als bei einem Diesel oder Benziner. Aber wie lange ist die E-Auto Ladezeit wirklich? Wir erklären es Ihnen.